Am runden Tisch vorbei

26.01.2021, 06:00 Uhr | Torsten Henke | Kirchlengern
Bild: Christiane Lang
Bild: Christiane Lang

Kirchlengern. Die CDU-Fraktion Kirchlengern ist erfreut über die jüngsten Anträge der SPD-Fraktion zur Fortsetzung des bereits vor 10 Jahren von der CDU begonnenen und auf den Weg gebrachten „grünen Kurses“ in Kirchlengern. „Die Anträge der Sozialdemokraten, Baumanpflanzungen zu fördern und vermehrt Blühstreifen in der Gemeinde zu schaffen, können wir nur begrüßen und freuen uns, dass nunmehr auch die Kollegen*innen der SPD in diese Themen einsteigen wollen“ sagt der CDU-Fraktionsvorsitzende Dieter Bentrup. 


„Wir haben jedoch Anträge zur Verbesserung des Klimas im Rahmen der gemeinsamen Konzeption eines Klimaschutzkonzeptes am dafür eigens gegründeten „Runden Tisch Klima“ erwartet und sind über diesen Alleingang etwas verwundert“ gibt Bentrup zu bedenken.

So hatten sich im vergangenen Jahr alle Kirchlengeraner Fraktionen darauf verständigt, mögliche und sinnvolle Maßnahmen zur Verbesserung des Klimas und damit auch der Umwelt gemeinsam an einem Tisch zu diskutieren und die daraus resultierenden Ergebnisse als parteiübergreifende Vorschläge dem Umweltausschuss zur weiteren Beratung und Umsetzung vorzulegen. „Die SPD hat der ersten und bisher einzigen fraktionsübergreifenden Zusammenkunft als einzige im Rat vertretene Gruppierung gefehlt und stellt nunmehr entsprechende Anträge am „runden Tisch“ vorbei. Sie scheint also kein Interesse an einer für die gute Sache so sinnvollen Institution zu haben. Für die Verbesserung unseres Klimas und somit auch unserer Umwelt an einem Strang zu ziehen, sieht für mich anders aus“ kritisiert CDU-Pressesprecher Torsten Henke das Verhalten der SPD-Fraktion.

Die CDU-Fraktion strebt weiterhin ein von allen Fraktionen getragenes Konzept zur Verbesserung unseres Klimas an. Ein 1. Entwurf wurde von einer Arbeitsgruppe der damaligen CDU-Fraktion bereits im November der vorletzten Jahres der Öffentlichkeit und in den politischen Gremien vorgestellt.

Gleichwohl werden die CDU-Fraktionsmitglieder ihre jahrelangen Bemühungen zur Verbesserung der Umwelt sowie zum Erhalt und zur Förderung der Artenvielfalt in Kirchlengern fortsetzen. Die zentrale und kostenlose Abgabe von Grünabfällen und Grünschnitt sowie der künftige Umgang mit Schottergärten mit dem Ziel, Flora und Fauna Lebensraum zu erhalten bzw. neuen zu geben, sollen nach dem Willen der CDU-Fraktionsmitglieder im nächsten Umweltausschuss thematisiert werden. Ebenso die weitere Schaffung von Mustergärten, um den Bürger*innen noch mehr Anregungen für ihre privaten Gärten zu geben.


aktualisiert von Torsten Henke, 24.01.2021, 09:18 Uhr