Schulen und Sporthallen im Blick behalten

24.11.2021, 19:34 Uhr | Torsten Henke | Kirchlengern

Die CDU-Fraktion Kirchlengern hat kürzlich im Rat der Gemeinde Kirchlengern der Fortführung der Planungsarbeiten für die Sanierung der Sporthalle an der Erich-Kästner-Gesamtschule zugestimmt. Folgerichtig wurde nun ein Antrag an die Verwaltung gestellt, die baulichen Zustände und das Inventar für die Grundschulen Elseaue Standort Südlengern und in Stift Quernheim zu dokumentieren und ein Modernisierungskonzept zu erarbeiten. 

"Beide Schulen und auch beide Sporthallen bedürfen dringend einer Begutachtung. Es ist möglich, dass hier ebenfalls energetische Sanierungen durchgeführt werden müssen", sagt CDU-Ratsmitglied Torsten Henke dazu. "Daher sollten wir uns erst ein genaues Bild machen, bevor wir jetzt mit Flickschusterei beginnen", führt Henke weiter aus. Auch das sportliche Inventar muss in Augenschein genommen werden. Aus den Ergebnissen soll ein ganzheitliches Modernisierungskonzept erstellt werden, welches moderne energetische und pädagogische Ansätze widerspiegelt. "Wir wünschen uns, dass die Schulleitungen und auch ein externer Schulberater mit ins Boot genommen werden. Das Resultat soll dann als Grundlage für die Umsetzung dienen", so Henke weiter. "Wir möchten allen Kindern in Kirchlengern gleiche Chancen und Möglichkeiten bieten. In Südlengern stehen seit über 10 Jahren Container für die OGS. Eine Verringerung der Anzahl der Kinder und damit der Wegfall der Container ist nicht absehbar, im Gegenteil! Wir wünschen uns hier eine dauerhafte Lösung" meint der Südlengeraner mit Blick auf die Erweiterung der Grundschule an der Lübbecker Straße. 
 Auch bei der Grundschule in Stift Quernheim ist dringender Handlungsbedarf gegeben. Die Erweiterung der Grundschule in Kirchlengern soll sich an modernen Unterrichtsmethoden orientieren. Daher muss man auch einen Blick auf die anderen Schulen werfen. 
Es soll ein Konzept erstellen werden. Dieses Konzept soll Eltern, Kindern, Lehrkräften, aber auch den Vereinen Perspektiven für moderne Schulstandorte, Arbeitsplätze und Sportstädten geben.  
 
aktualisiert von Torsten Henke, 22.11.2021, 19:40 Uhr