Ein Pumptrack für Kirchlengern

07.06.2021, 13:45 Uhr | Torsten Henke | Kirchlengern
So könnte ein Pumptrack in Kirchlengern aussehen
So könnte ein Pumptrack in Kirchlengern aussehen

Kirchlengern. Die CDU-Fraktion Kirchlengern lässt jetzt von der Verwaltung überprüfen, an welcher Stelle in der Gemeinde eine Pumptrack - eine Rollsportanlage - errichtet werden kann. Dabei hat die CDU vorrangig den Norden der Gemeinde im Blick. "Ein Pumptrack bietet Kindern, Jugendlichen und auch Erwachsenen eine attraktive und vielseitig nutzbare Sportgelegenheit", erklärt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Christian Bobka. 

Die Skateranlagen in der Gemeinde werden von Kindern und Jugendlichen vielfältig genutzt und finden großen Anklang.
 
Insgesamt erfreut sich der Rollsport immer grüßerer Bliebtheit, mittlerweile sogar olympische Disziplin. "Eine Wellenbahn mit Steilkurven, die aus einer rutsch- und wetterfesten Oberfläche besteht, ist mit Laufrädern, Cityrollern, Skatebords, Inlinern und sogar mit BMX-Rädern nutzbar. Das ist eine gute Alternative zur zunehmenden Digitalisierung und kann ein guter Ausgleich sein", sagt CDU-Pressesprecher Torsten Henke. 
Die Verwaltung müssen nun prüfen, an welcher Stelle eine solche Anlage errichtet werden kann. "Dann können wir die Anlage beantragen und im zuständigen Ausschuss über die Einzelheiten sprechen", schliesst Henke ab.
  
aktualisiert von Torsten Henke, 05.06.2021, 13:55 Uhr